Chor der Dreifaltigkeitskirche

Gegründet wurde der Chor der katholischen Pfarrei Bülach im Jahre 1895. Er besteht zurzeit aus 37 katholischen und reformierten Mitgliedern, wird aber bei speziellen Anlässen jeweils von bis zu 30 treuen Gastsängerinnen und Gastsängern aus dem Zürcher Unter- und Oberland unterstützt. Ganz besonders bei den zur Tradition gewordenen Orchestermessen an Ostern und Weihnachten.

Singen ist gesund!
So berichtete z.B. die COOP-Zeitung vom 20. Dezember 2016: „Singen im Chor ist stresslösend und energiespendend zugleich. Verschiedene Studien haben positive Auswirkungen auf den gesamten Hormonhaushalt nachgewiesen und eine Untersuchung der schwedischen Universität Göteborg ergab, dass die Herzen von Chorsängern während des Singens sogar synchron schlagen.“

Zudem schrieb die Äbtissin und Heilige Hildegard von Bingen (1098 - 1179) schon zu ihrer Zeit: «In der Musik hat Gott den Menschen die Erinnerung an das verlorene Paradies hinterlassen »

Entdecken Sie es selbst!
Versuchen Sie es doch einmal bei uns als Gastsängerin oder Gastsänger während einer von Ihnen gewählten Zeit! Schnuppern ist jeden Mittwoch zwischen 19.45 und 21.45 Uhr möglich und es sind alle Stimmen ganz herzlich willkommen, besonders auch die der Männer!


Nächste Anlässe mit dem Chor:

Heiligabend, 24. Dezember 2018

23.10 Uhr. Der um 25 Gastsängerinnen und Gastsängern erweiterte „Chor der Dreifaltigkeitskirche Bülach“ singt „WHAT SWEETER MUSIC – A CANTATA FOR CHRISTMAS“ by John Leavitt. Ein Weihnachtskonzert also, mit dem wir Sie auf den bevorstehenden Gottesdienst einstimmen möchten!

23.30 Uhr. Festliche Mitternachtsmesse, die der Chor zusammen mit 15 Musikern und Solisten mit der „Pastoralmesse in F-Dur“ von Anton Diabelli (1781 – 1858) begleiten wird. Anton Diabelli war Sängerknabe im Kloster Michaelbeuren und wurde in seiner musikalischen Ausbildung vor allem von Michael Haydn gefördert. 1800 trat er in das Zistenzienserkloster Raitenhaslach ein. Als Verleger pflegte er eine enge Beziehung mit den musikalischen Grössen seiner Zeit, unter anderem mit Beethoven und Schubert, sowie Joseph Haydn, dem Bruder Michael Haydns. Nach seinem Lebenslauf und seinem ursprünglichen Wunsch Geistlicher zu werden, erstaunt es nicht, dass er eine grosse Neigung zur Kirchenmusik hatte. Die Vertonung des liturgischen Textes ist in der Pastoralmesse sehr sorgfältig geschehen. Die ganze Messe hat einen bodenständigen, volkstümlichen Charakter, den Höhepunkt aber bildet das tiefempfundene „Agnus Dei“. Dank der lieblichen Melodik und der pastoralen Orchesterbesetzung mit Flöte, Klarinette und Fagott - zusätzlich zum Streichorchester – weht durch das ganze Werk Weihnachtsstimmung.

Wir freuen uns, mit Ihnen diesen Festgottesdienst feiern zu dürfen!

Robert Ernst, Präsident


Pfarreifest 2012<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-buelach.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>40</div><div class='bid' style='display:none;'>363</div><div class='usr' style='display:none;'>11</div>

Pfarreifest 2012

Konzert vom 15. April 2018 mit über 80 Mitwirkenden<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-buelach.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>29</div><div class='bid' style='display:none;'>1257</div><div class='usr' style='display:none;'>11</div>

Konzert vom 15. April 2018 mit über 80 Mitwirkenden

Chorproben Chorproben in der Dreifaltigkeitskirche oder
im Saal des Pfarreizentrums
jeden Mittwoch, 19.45 - 21.45 Uhr
Chorleitung Roger Widmer


Kontaktperson, Präsident Robert Ernst
Winterthurerstrasse 48, 8180 Bülach
044 860 39 78


Dokumente
Autor: Sekretariat Pfarramt     Bereitgestellt: 06.11.2018     Besuche: 126 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch