Die Feier der Sakramente

Die Sakramente sind berührende und stärkende Zeichen der Zuwendung Gottes in entscheidenden Situationen auf unserem Lebensweg. Die Feier der Sakramente ist ein Schwerpunkt unseres pfarreilichen und gottesdienstlichen Lebens.
Taufe „Ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.“

Die Taufe ist das Zeichen, dass wir von Gott angenommen sind. Wir sind seine Kinder. Durch sie gehören wir zur Gemeinschaft der Kirche, die an Gott glaubt und Jesus als Vorbild hat.
Durch das Sakrament der Taufe wird Ihr Kind in die Kirche und in unsere Pfarrei aufgenommen. Wenn Sie die Taufe für Ihr Kind wünschen, wenden Sie sich bitte an unser Pfarreisekretariat. Unsere Sekretärinnen können all Ihre Fragen klären und mit Ihnen einen Termin für das Taufgespäch mit einem unserer Seelsorger vereinbaren. Die Taufe Ihres Kindes wird dann mit dem Seelsorger vorbereitet.
Eucharistie „Das ist mein Leib. Das ist mein Blut.“

In der Eucharistiefeier begegnet uns Jesus Christus in der Gestalt von Brot und Wein. Im Heiligen Mahl sind wir mit ihm und untereinander verbunden.
In der 3. Klasse werden die Kinder durch unsere Katechetinnen im Religionsunterricht auf die Erstkommunion vorbereitet. Die Feier der Erstkommunion findet jedes Jahr an einem der Sonntage zwischen Ostern und Pfingsten statt.
Versöhnung „Ich spreche dich los von deinen Sünden im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.“

Im Sakrament der Versöhnung bringen wir unseren Glauben zum Ausdruck, dass Jesus uns unsere Sünden vergibt. Wir werden von unserer Schuld befreit. Wir finden Versöhnung mit Gott, unseren Mitmenschen und uns selbst.
Wenn Sie das Sakrament der Versöhnung empfangen möchten, vereinbaren Sie bitte mit unserem Pfarrer einen Termin. Am Samstag vor dem Vorabendgottesdienst finden in der Regel Beichtgespräche statt.
Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse gehen am Ende des Schuljahres den Versöhnungsweg und treffen sich anschliessend zu einem Gespräch mit dem Pfarrer.
Firmung „Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist.“

Die Firmung ist das Sakrament des Heiligen Geistes und schenkt uns seine Gaben. Gott ist uns mit seiner Kraft nahe, damit wir unseren Glauben leben, bekennen und weitergeben.
Die Firmung empfangen die Jugendlichen in der Regel mit 17, im 1. Lehrjahr oder im 10. Schuljahr. Die Feier der Firmung findet jedes Jahr an einem Sonntag im Juni oder Juli statt.
Ehe „Ich nehme dich an als meine Frau. Ich nehme dich an als meinen Mann.“

Die Ehe verbindet Mann und Frau untereinander und mit Jesus. Das Ehesakrament stärkt die Eheleute, ihre Lebensgemeinschaft als Mann und Frau, als Vater und Mutter im Sinne unseres Glaubens zu leben.
Unsere neugotische Dreifaltigkeitskirche ist eine beliebte Hochzeitskirche. Sie verleiht Ihrer Trauung einen festlichen Rahmen. Unsere Seelsorgenden begleiten Sie gerne in der Vorbereitung Ihrer Hochzeit, damit dieser entscheidende Moment für Sie unvergesslich bleibt.
Krankensalbung „Durch diese heilige Salbung helfe dir der Herr in seinem reichen Erbarmen, er stehe dir bei mit der Kraft des Heiligen Geistes. Der Herr, der dich von Sünden befreit, rette dich, in seiner Gnade richte er dich auf.“

Die Krankensalbung hilft den Menschen in Krankheit. Sie stärkt den Kranken im Glauben, dass ihm Gott auch in seiner Krankheit mit seiner Kraft nahe ist.
Zweimal im Jahr feiern wir einen Gottesdienst, in dem Sie die Krankensalbung empfangen können, wenn Sie Gottes Bestärkung in einer körperlichen und seelischen Krankheit erfahren möchten. Sie können aber auch jederzeit und im Notfall mit unserem Pfarrer einen individuellen Termin für eine Krankensalbung vereinbaren, für Sie selbst oder einen kranken Angehörigen.
Autor: Sekretariat Pfarramt     Bereitgestellt: 17.11.2014     Besuche: 38 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch