Sekretariat Pfarramt

Katholische Kirchgemeinde: neue Kirchenpflege

Wahlen (Foto: Sekretariat Pfarramt)


Die Kirchenpflege konnte sich am 18. Mai mit einem positiven Rechnungsabschluss verabschieden. Finanziell hinterlässt sie den neu gewählten sieben Mitgliedern eine solide Basis, und die Amtszeit 2018-2022 hat positive Spuren hinterlassen.
Sekretariat Pfarramt,



Die Kirchgemeinde ist in den letzten vier Jahren ökologischer geworden dank einer konsequen-ten Umsetzung der Umweltleitlinien des Labels «Grüner Güggel». Sie wurde zudem heller mit einer freundlichen und gleichzeitig energiesparenden Beleuchtung. Die Beiträge für die Inland- und Auslandhilfe blieben konstant hoch auf jährlich 75'000 Franken, und mit der kontinuierlichen Weiterarbeit an sozialen Projekten leistet die Pfarrei einen Beitrag zu einer gerechteren Welt. Dass alle acht Vakanzen in Kirchenpflege und Rechnungsprüfungskommission auf Anhieb be-setzt werden konnten, spricht für eine lebendige Pfarrei.

Guter Rechnungsabschluss
Auch im zweiten Jahr hatten die Corona-Massnahmen zur Folge, dass etliche Anlässe und Akti-vitäten gestrichen werden mussten, was die Finanzen entlastete und statt zu einem Defizit zu einem Ertragsüberschuss von fast 137‘000 Franken führte.

Allerdings dürfte 2021 eine Trendwende bedeuten: Zum erstenmal ist die Kirchgemeinde um rund 100 Mitglieder geschrumpft – trotz des grossen Bevölkerungszuwachses insbesondere in der Stadt Bülach. Die Pfarrei möchte die Zeichen der Zeit verstehen und handeln. Sie hat des-halb zu verschiedenen Zukunftskonferenzen geladen.

Neue Generation in der Kirchenpflege
Sechs von sieben Kirchenpflegerinnen und -pfleger mussten ersetzt werden. Das hatte sich so ergeben, weil einige ins Pensionsalter kamen, andere einfach genug Amtszeiten hinter sich hat-ten. Keine einfache Sache – aber es ist gelungen! René Raimondi folgt dem scheidenden Präsi-denten Max Elmiger, der die Kirchenpflege als Amtsältester nach 13 Jahren verlässt. Die frische Crew ist jünger und vielfältiger, was neue Chancen eröffnet. Nach drei Amtszeiten übergab Mi-chael Degkwitz die Finanzen an Claudio Barone, der bereits einmal Mitglied war. Susanne Per-niola-Amhof (Aktuariat) und Martina Pfeffer (Personal) waren acht Jahre dabei, Maja Pfaendler (Diakonie) und Rolf Anliker (Liegenschaften) je vier Jahre.

Max Elmiger zeigte sich glücklich über das gute Einvernehmen und die fruchtbare Zusammen-arbeit mit dem Pfarrteam und dem Pfarreirat. Er wünschte den Neugewählten viel Erfolg und Befriedigung beim weiteren Aufbau einer lebendigen Pfarrei.

Gratulation den 7 Mitgliedern der Kirchenpflege Amtsdauer 2022-2026:
- René Raimondi (Präsident)
- Claudio Barone
- Maurizio Lagrotteria
- Saša Perdec
- Tamara Pozzobon-Piccolo
- Mirelle Rupf
- Evelyn Schertler Kaufmann

Gratulation den 3 Mitgliedern der Rechnungsprüfungskommission 2022-2026:
- René Panholzer (Präsident)
- Christian Fiechter
- Krzysztof Putyra

(vorgehalten bleibt die Rekursfrist von 30 Tagen)

Dankeschön den zurückgetretenen Kirchenpflege-Mitgliedern für ihre Arbeit:
- Maja Pfaendler (2018-2022)
- Rolf Anliker (2018-2022)
- Susanne Perniola-Amhof (2014-2018, 2018-2022)
- Martina Pfeffer (2014-2018, 2018-2022)
- Michael Degkwitz (2010-2014, 2014-2018, 2018-2022)
- Max Elmiger (2009-10, 2010-14, 2014-18, 2018-22)

Ein besonderes Dankeschön an die Mitglieder mit beratender Stimme für die gute Zusammenarbeit:
- Jaroslaw Duda, Pfarrer
- Constanze Wagemann, Leiterin Administration & Infrastruktur

Ein Dankeschön an die RPK bis 2022:
- Lorenz Albisser (2014-2018, 2018-2022)
- Claudio Barone (2018-2022)
- Christian Fiechter (2018-2022)
Bereitgestellt: 24.05.2022     Besuche: 20 Monat