Werde Teil des Wandels! Ökumenische Kampagne 2019

Aufbruch in eine bessere Welt<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-buelach.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>29</div><div class='bid' style='display:none;'>1311</div><div class='usr' style='display:none;'>11</div>

Die alternative «Reisebörse» Bülachs am Samstag, 30. März 2019, 9 – 13 Uhr beim Surberbrunnen, Bülach


Ich kann etwas tun – Jede Handlung zählt – Ich lasse mich inspirieren – und stecke andere an.
Sekretariat Pfarramt,




Aufbruch in eine bessere Welt

Wir Schweizerinnen und Schweizer reisen gerne. Wir machen Ferien, reisen, um die Welt zu entdecken, uns zu erholen, aktiv zu sein oder etwas zu lernen. Es gibt viele Motivationen, uns aufbrechen zu lassen. Aber dürfen wir in Zeiten des Klimawandels noch vom Reisen reden?

Junge Menschen gehen auf die Strasse und demonstrieren, damit die Politik endlich Nägel mit Köpfen macht, um etwas gegen den Klimawandel zu tun. - Wir gehen am 30. März auf die Strasse, weil wir zu einer Art des Reisens inspirieren möchten, bei der die CO2-Bilanz keine Rolle spielt. Wir nehmen Sie mit zu verschiedenen Reisedestinationen und lassen Sie hinter die Kulissen schauen. Wir informieren zu Zusammenhänge zwischen unserem Konsumverhalten hier und den Auswirkungen dort. Und wir bieten eine Reisebörse mit vielen Ideen, wie man gewinnbringend reisen und Ferien machen kann.

Kommen Sie vorbei, lassen Sie sich informieren, kommen Sie mit uns ins Gespräch und gehen Sie mit guten Ideen nach Hause. Ein reichhaltiges Reiseangebot erwartet Sie!

Besuchen Sie die alternative Reisebörse Bülachs am 30. März 2019 im Stedtli beim Surberbrunnen.

Für das OK: Pfr. Jürg Spielmann & Lilian Iselin (TEAM WELT, ref.), Markus Vogel-Marschall (kath.), Mathias Spicer (Transition-Bülach).

Wussten Sie übrigens…

Dass die Ökumenische Kampagne von Brot für alle (reformiert), Fastenopfer (katholisch) und Partner sein (christkatholisch) ihr 50-jähriges Bestehen feiert? Jedes Jahr informiert sie, über Ungleichheiten und derer Verursacher und inspiriert zum Nachdenken und Handeln. Dies tut sie u.a. mit dem Fastenkalender. Dieses Jahr liessen wir uns von diesem Kalender inspirieren. Sie auch?


Autor: Sekretariat Pfarramt     Bereitgestellt: 14.08.2018     Besuche: 17 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch